Puls beim Laufen 

Der Pulsschlag wird durch unser Herz, einer Art Pumpe, ausgelöst. Mit jedem Herzschlag wird eine gewisse Menge Blut durch unser Herz-Kreislaufsystem gepumpt. Das Blut versort unter anderem die Muskeln mit dem nötigen Sauerstoff.  Je mehr Sauerstoff beim Bewegen verbrannt wird, desto mehr muss das Herz pumpen, desto höher wird die Herzfrequenz. Die Herzfrequenz steigt mit der körperlichen Belastung fast kontinuierlich an. Deshalb eignet sie sich sehr gut, um die Intensität deiner sportlichen Belastung zu messen.  Der Herzschlag ist an bestimmten Stellen des Körpers sehr gut fühlbar:hinter dem Handgelenk auf der Daumenseite, seitlich am Hals usw. Die Anzahl der Schläge, welche das Herz in einer Minute ausführt, wird als Pulsfrequenz bezeichnet. Sie beträgt in Ruhe etwa 60 Schläge oder mehr. Sobald du aufstehst und ein bißchen herumlaufst, steigt diese an.  Die meisten Läufer trainieren heute mehr oder weniger mit einem Pulsmesser. dies ist eine gute Möglichkeit, die Trainingsintensität zu kontrollieren und ein GEfühl für die verschiedenen Leistungsstufen zu finden.  Dies hier ist mein Pulsmesser: Jetzt zum nächsten Schritt: Ruhepuls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.